Praxisspektrum: Ambulante Operationen

Die operative Entfernung zahlreicher Hautveränderungen kann ambulant in der Praxis durchgeführt werden. Das operative Spektrum unserer Praxis umfasst die Entfernung von hautkrebs-verdächtigen Befunden (Malignes Melanom, Basaliom, Plattenepithelkarzinom u.a.) und Hautkrebs-Vorstufen (Dysplastische Muttermale, aktinische Keratosen, Morbus Bowen u.a.). Eine Methode, kleinere Muttermale kosmetisch sehr zufriedenstellend zu entfernen, ist die Shave-Biopsy, bei der das Muttermal tangential sehr oberflächlich abgetragen wird. Eine Naht kann bei diesem Vorgehen entfallen. Im Bereich der Diagnostik können bei unklaren Hautveränderungen kleine Hautproben zur feingeweblichen Untersuchung mit dem Mikroskop entnommen werden.

Neben den "klassischen" operativen Techniken mit Skalpell oder Stanze kommen auch chemochirurgische Verfahren ("sanftes Abätzen" oberflächlicher Hautschichten, z.B. bei Hautkrebs-Vorstufen und Feigwarzen) und Elektrokaustik ("elektrische Schlinge", z.B. bei Feigwarzen) zur Anwendung. Alle operativen Engriffe in unserer Praxis erfolgen in örtlicher Betäubung.

Die Entfernung gutartiger Hautveränderungen aus kosmetisch-ästhetischen Gründen kann als Wahlleistung erfolgen.

Leistungen unserer Praxis: